5u3a3274

Vorab: ja, hier sollte schon viel mehr stehen… Überhaupt ist der Blog gerade ziemlich ‚unaufgeräumt‘, da sich die Struktur nach dem Ausscheiden als MdL aus dem Landtag verändern muss. Gleichzeitig möchte ich allerdings meine Arbeit in der Piratenfraktion im Landtag NRW weiter verfügbar und nachvollziehbar erhalten, schon aus Gründen der Transparenz. Ich bitte daher um Nachsicht, wenn es im Moment an der Übersichtlichkeit mangelt. Ich hoffe in den nächsten Wochen mit der Neustrukturierung fertig zu werden.

Bis dahin ein paar aktuelle Links zur Bundestagswahl hier:

Abgeordnetenwatch: Frank Herrmann
Wen wählen?: Frank Herrmann

Mitglied der Piratenpartei seit: 2009

vorherige politische Aktivitäten: immer parteilos (bis 2009), viel AK Vorrat, Anti-Atom

vorheriger Beruf: Kameramann, Filmproduzent/ -berater

Es hat mich gepackt! Wir Piraten haben sehr viel im Landtag bewegt. Wir waren die einzig wahre Opposition. Wir haben schon viel verändert, im parlamentarischen System im Landtag und auch mit vielen Ideen und Vorschlägen in Anträgen, auch wenn die Lorbeeren oft andere geerntet haben. Ich war, wie alle 20piraten, Abgeordneten-Anfänger und habe in den letzten 5 Jahren sehr viel gelernt. Viele Kontakte in die Ministerien sind gemacht, viele Strukturen durchschaut. Die dicken Bretter sind angebohrt, jetzt heißt es: nicht nachlassen!

Innere Sicherheit und Datensicherheit, Big Data und Digitalisierung der Polizeiarbeit, Einführung eines Polizeibeauftragten und ganz oben natürlich der Schutz der Privatheit. Das sind alles wichtige Themen heute und in der nächsten Zeit, die ich gerne mit piratiger Sicht gestalte und bearbeite.

Parteiaktivitäten

  • Gründungsmitglied Crew HanSolo und Crew Bacca
  • Wahlkämpfe, Infostände ohne Ende
  • Koordinator AK Innenpolitik
  • aktuell AG Datenschutz (Bund)
  • viele Anträge zu Parteitagen (nein, nicht Satzung!;))
  • als MdL Wahlkreisbetreuung in Ratingen, Velbert, Mettmann, Bad Salzuflen, Lemgo und Bonn

Statement

Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, der ist zurecht ein Sklave (meint auch Aristoteles) Es ist nicht zu spät, für den Schutz der Privatheit in der digitalen Welt einzutreten. Jemand muss das machen!

Aus dem WDR-Kandidatencheck zur Bundestagswahl 2017:

Meine Themen in der kommenden Legislaturperiode sind …

Daten- und Privatheitsschutz für den „digitalen“ Verbraucher endlich voranbringen,
Sicherheit für die Menschen im Land schaffen ohne die gesamte Bevölkerung vollständig zu überwachen,
Für die anstehenden Aufgaben nachhaltige Lösungen für viele, statt kurzfristige Erfolge für wenige zu suchen und zu finden.

In meiner Freizeit schlägt mein Herz für …

Musik von Kraftwerk über TLC bis M.I.A., mit Freunden abhängen bzw. chillen, wie der Duden neuerdings sagt. Viel reisen und zwischendurch ein gutes Glas Rotwein.

Hier das Video vom Kandidatencheck.

Aus dem WDR-Kandidatencheck zur Landtagswahl 2017:

Meine Themen in der kommenden Legislaturperiode sind …

Innere Sicherheit ohne Videoüberwachung
Mehr Schutz für die Privatheit im digitalen Leben
Stärkung der Gemeinschaft anstatt Bevölkerungsgruppen gegeneinander auszuspielen

In meiner Freizeit schlägt mein Herz für …

Musik (von Electro bis Soul) und Menschen aus und in anderen Ländern kennenlernen

Hier das Video vom Kandidatencheck.

Mitgliedschaften in Organisationen und Vereinen

  • Vorstandsmitglied Datenschutzraum e.V.
  • Mitglied Mehr Demokratie e.V.
  • Kuratorium für ….

Kommentare geschlossen.